Sie sind hier:
//Standortbestimmung

Cross Weltcup in Bern und Teamgeplänkel

Die letzten zwei vergangenen Wochen wurden eher der Pause gewidmet.
Zehn Fahrer des EBE Racing Teams wie auch Elisabeth Brandau trugen öfters Laufschuhe und genossen die Zeit mit ihren Familien und dem EBE Racing Team. So gab es ein weiteres Teamtreffen an einem sonnigen Sonntag im Schönbuch. Dort wurden Laubblätter mit den unterschiedlichsten Radarten verwirbelt und anschließend gab es leckeren Kaffee, Kuchen und das eine oder andere Radler.
Es wurden Pläne für die kommende Saison 2019 geschmiedet, wie zum Beispiel die Transalp mit dem Mountainbike oder diverse 24 Stunden Rennen. Auch konnte das EBE-Racing Team weitere Mitglieder für 2019 gewinnen.

Für Elisabeth Brandau ging es dann schon in der 2. Woche zu ihrem ersten Cyclo Cross Weltcup. Für sie war das Ziel einfach herauszufinden wie ihr derzeitiger Stand ist. Dies führte sie auf eine sehr schnelle und kurvenreiche Strecke in der Nähe der Berner Innenstadt (Schweiz). Rund um das Schwimmbad freuten sich fast 30.000 Zuschauer über die Radprofis.
Mit einem sehr guten Start konnte Elisabeth sich in die Top 15 einreihen, in den technischen und kurvigen Passagen verlor sie allerdings leider etwas Zeit. Insgesamt beendete Elisabeth mit ca. 1:30 min. Rückstand den ersten Weltcup in dieser Saison auf Platz 20. Bis zu ihrem nächsten Weltcup wird Elisabeth noch weitere kleine Wettkämpfe bestreiten und erst mal den Aufbau trainieren.