Sie sind hier:
//letzte MTB Wettkämpfe in 2020

Bundesligaabschluss und das Olympiatest Rennen

Als letzte Highlights fanden 2 Cross Country Rennen für Elisabeth Brandau statt. Das erste war das Bundesligaabschluss Rennen in Titisee Neustadt. Organisiert von einem ehemaligen Deutschen Meister im MTB Marathon Markus Bauer und dem noch aktiven und erfolgreichen Fahrer Simon Stibijan, somit einen Grund mehr an den Start zugehen. Nach einer regenreichen Nacht, hatten aber ihre Kinder am meisten Spaß am nächsten Tag. Somit trainierte Elisabeth ihre erste Runde in Begleitung mit ihren zwei Buben auf dem Laufrad. Während Elisabeth das Training erfolgreich abschloss und sich letztendlich auf das Rennen vorbereitete, bauten ihre Kinder fleißig im Baustellenmodus Dreckhügel auf. Am Start der 5 Runden einer abwechslungsreichen, nassen und wurzligen Strecke, standen nicht weniger wie die Weltranglistennummer 1 sowie manch andere Top 10 Fahrerinnen des Weltcups mit an der Startlinie.  Es heißt im Olympiavorjahr immer Punktesammeln für die Nationenwertung des Olympiarankings. Elisabeth gelang ein schneller Start und sie reihte sich in den Top 5 ein. In der zweiten Runde büßte sie noch ein wenig ein und verlor dadurch ihren 5ten Rang. In der letzten Runde kam die Kämpferin nochmals ziemlich nahe an die 5te Fahrerin und gab im Ziel an der Hochfirstenschanze nochmals alles. Am nächsten Tag stand der der Trail Hype mit 60km und 2200hm für Jonas und einige anderern Fahrern auf dem Plan. Um 10 Uhr 30 starteten die 150 Biker bei bestem Wetter auf die lange Distzanz! Die Strecke hatten sehr fahrtechnischen Anspruch, was Jonas ein wenig nervös machte. Doch nach den ersten Kilometern, bemerkte er dass die voranigen Rennen und seine verbesserung der fahrtechnik halfen und es ihm sogar Spass machte, die Trails Rund um Titisee – Neustadt zu erobern. Zusätzlich lief es am Berg absolut super, und so konnte er nach harten 2 Runden in 3h44 den 32 gesamt Platz, Lizenz 18 erreichen! Zusätzlich konnte Jonas seinen Mountainbike Abschluss auch noch in Münsingen genießen, während Elisabeth mit einem guten Gefühl, die Reise nach Japan antrat.

Elisabeth packte ihre Radon Bikes für den Japan Ausflug zum Test Event Ready Stady Tokyo 2020 nach dem letzten Bundesligarennen. Das MTB Olympiagelände lag 120km südlich von Tokyo in der Nähe der Stadt Izu. Dort wurden die Nationalteams freundlich empfangen. Ein knapper Zeitplan ließ uns Fahrern nicht viel Sightseeing zu. Am ersten Tag wurde eine Besichtigung auf der Strecke zu Fuß abgeschlossen, bevor es am nächsten Tag schon das erste Training mit den Fahrrädern gab. Es war eine sehr eindrucksvolle Strecke mit technischen Stein Passagen und flowigen Abschnitten. Der Boden war teils lehmig und rutschig sowie auch sehr schnell. Am Vortag des Testrennens konnten die Fahrer nochmals 2,5h Trainieren. Auch dort nahm Elisabeth sich Zeit und verbrachte die ganze Zeit auf der Strecke um möglichst viel aufzusammeln. Was natürlich nicht die beste Rennvorbereitung für den nächsten Tag war.

Am Sonntag starteten über 40 Fahrerinnen auf den 4km langen Kurs. 5 Runden und die Startloop hatte die verschiedensten Nationen vor sich. Elisabeth konnte am Start sich gleich in die Top 10 Fahrern. Aber ihr fehlte einfach die nötige Kraft um sich vorne zuhalten. Mit Platz 21 und vielen Eindrücken reist Elisabeth nun die wohlverdiente Pause! Natürlich werden hier die Grundsteine für nächstes Jahr entstehen.

 

Das Radon EBE-Racing Team standen auch am letzten Marathon des Jahres in Münsingen am Start.

 

Einen großen Dank an Allen mitdenkenden und helfenden Händen und Unterstützer!

Schönaich 07.10.2019