Sie sind hier:
//Doppelsieg für das Team

Doppelsieg für das Team

Drei Wettkämpfe standen dieses Wochenende im Teamkalender. Das 24H Rennen in der Heimatregion Stuttgart mit dem gesamten Radon-EBE-Racing Team, während Elisabeth Brandau bei 2 Bundesligarennen am Start stand.

 

Elisabeth Brandau reiste Samstag früh nach Ortenberg im Wetteraukreis. Dort fand das 4te Bundesliga Rennen der Saison statt. Es war wieder eine Erstaustragung einer Gemeinde, die nach der letztjährigen XCE Deutschen Meisterschaft auch ein Cross Country Rennen austragen wollte. Die Strecke ging entlang eines Steinbruches über Schotter, Wiesen und auch Asphalt hinauf. Dort trafen die Fahrer dann auf eine technische und auch unrhythmische Abfahrt. Bei 38° wurde das Rennen körperlich eine Herausforderung. Mit 25 weiblichen Teilnehmerinnen startete Elisabeth in die 6 Runden a 3,8km. Schon nach der ersten schnellen Runde setzte sich die erfahrene Fahrerin ab und konnte in ihrem Wohlfühl-Bereich das Rennen kontrollieren. Eine Runde lang nahm sie ein wenig raus und als die zweit platzierte Hanna Klein wieder näher kam, legte die Radon Fahrerin noch mal einen Gang zu. Somit entschied sie ein zweites Bundesliga Rennen für sich.

 

Noch am Abend reiste Elisabeth nach Basel (Muttenz) um am darauffolgenden Tag bei der Schweizer Bundesliga zu starten. Ein hochbesetztes HC-UCI Rennen mit 4 Olympiateilnehmerin und einigen zusätzlichen Top 20 Weltranglisten-Fahrerinnen. Elisabeth setzte sich auf der Einführungsrunde entlang der Pferderennbahn an die Spitze, jedoch machte sie am Anstieg einen Fehler und in der Abfahrt verlor sie einiges. So endete die erste Runde auf Platz 19. Aufgeben kennt die Kämpferin nicht und fuhr bei den extremen Hitzebedingungen mit Rundenbestzeiten nach vorne in die Gruppe um Platz 5. Leider fehlte ihr letztendlich die Sprintkraft und sie konnte, fast zufrieden, den 7ten Platz feiern.

 

Ab Samstag Mittag um 12.00 ging es am Flughafen Stuttgart schon rund. Das 8er Aero-Beta Radon EBE Racing Team mit den Fahrern Kevin Holzmüller, Sebastian Geimecke, David Lenz, Jonas Ruf, Patrick Wywriak, Christoph Kreis, Marco Apel und Norbert, der spontane Aushilfsfahrer, startete mit einer Bestzeitrunde in das 24h Rennen. Sie flogen mit einer sehr schlauen Teamtaktik nur so durch die Hitze. Sebastian Geimecke fuhr die Bestzeiten für das Flugschulen-Team. Auch David Lenz einer der früheren Nachwuchsfahrer teilte den Teamgeist und wurde direkt beim Gewinnspiel „bei der schnellsten E-Bikerunde“ mit einem Wochenende in den Bergen belohnt. Durch den Wechsel der Fahrer konnte immer 4 Fahrern eine längere Ruhepause gegönnt werden. So drehten sie in Führung liegend in der Firmenwertung Runde um Runde durch die Nacht, bis es morgens eine Rennunterbrechung aufgrund einem starken Gewitter gab. Danach übernahm wieder Sebastian die Führung des Feldes und es folgten die letzten 3h. Die Schlussrunde beendete Marco Apel und das Flugschulen Team Aero-Beta-Radon-EBE-Racing gewann mit 84 Runden die Firmenwertung und den Gesamt 2. Platz aller Teams nach dem Rapiroracing Team.